Tennisarm:
Übungen bei Epicondylopathie

Tennisarm: Übungen bei Epicondylopathie Golferellenbogen & Tennisarm: Übungen zur Dehnung der Muskeln.

Wenn die Schmerzen durch eine entsprechende Behandlung erfolgreich gelindert wurden, können spezielle Übungen hilfreich sein, um die strapazierte Muskulatur bei Tennisarm, „Mausarm“ und Golferellenbogen zu dehnen. Lassen Sie sich die korrekte Ausführung der Übungen am besten von einem Physiotherapeuten zeigen.

Mausarm & Tennisarm: Dehnübungen

Tennisarm Dehnübungen
  • Strecken Sie den betroffenen Arm nach vorne aus.
  • Bei gestrecktem Ellenbogen das Handgelenk vorsichtig beugen: Umfassen Sie dazu mit der anderen Hand die Finger und ziehen sie Sie mit sanftem Druck vorsichtig zum Körper, bis Sie ein leichtes Ziehen auf der Oberseite des Unterarms verspüren.
  • Ca. 20 Sekunden halten und 3- bis 5-mal wiederholen.

Golferarm: Dehnübungen

Golferarm Dehnübungen
  • Strecken Sie den betroffenen Arm nach unten aus.
  • Bei gestrecktem Ellenbogen das Handgelenk vorsichtig strecken: Umfassen Sie dazu mit der anderen Hand die Finger und ziehen Sie sie mit sanftem Druck vorsichtig nach oben, bis Sie ein leichtes Ziehen auf der Unterseite des Unterarms verspüren.
  • Ca. 20 Sekunden halten und 3- bis 5-mal wiederholen.

Wichtig: Die Übungen sollten nur durchgeführt werden, wenn Sie keine Schmerzen mehr haben. Führen Sie die Übungen langsam und kontrolliert durch. Wenden Sie nur sanften Druck an und dehnen Sie nur, bis Sie ein leichtes Ziehen verspüren. Fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Physiotherapeuten.
Das könnte Sie auch interessieren:
zurück nach oben
Pflichttexte:
Voltaren Schmerzgel® 1,16% Gel für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren. (Wirkstoff: Diclofenac, Diethylaminsalz).
Erwachsene: Zur symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei akuten Zerrungen, Verstauchungen od. Prellungen in Folge stumpfer Traumen, z.B. Sport- u. Unfallverletzungen; der gelenknahen Weichteile (z.B. Schleimbeutel, Sehnen, Sehnenscheiden, Bänder, Muskelansätze u. Gelenkkapseln) bei Arthrose der Knie- u. Fingergelenke; bei Epicondylitis (Entzündung der Sehnenansätze im Bereich des Ellenbogens, auch Tennisellenbogen bzw. Golferellenbogen genannt); bei akuten Muskelschmerzen z.B. im Rückenbereich. Jugendliche über 14 J.: Zur Kurzzeitbehandlung. Zur lokalen, symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei akuten Prellungen, Zerrungen od. Verstauchungen infolge eines stumpfen Traumas. Enthält Propylenglycol. Bitte Packungsbeilage beachten.
Rezeptfrei in Ihrer Apotheke.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG | 80339 München
Referenz: VOL5-E06

Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.