Ihr individuelles Tennisarm Übungsprogramm

Wenn die Schmerzen durch eine entsprechende Behandlung erfolgreich gelindert wurden, können spezielle Übungen hilfreich sein, um die strapazierte Muskulatur bei Tennisarm, „Mausarm“ und Golferellenbogen zu dehnen. Um sich die Übungen erklären zu lassen, wählen Sie bitte den Anleitungsmodus.

Tipp: Führen Sie die Übungen immer sehr behutsam und kontrolliert durch und vermeiden Sie ruckartige Bewegungen. Achten Sie dabei auch auf die richtige Körperhaltung und die korrekte Ausführung der Übungen. Je regelmäßiger Sie trainieren, desto besser! Ideal wäre es, wenn Sie die Übungen ca. 2 bis 3 Mal pro Woche durchführen, dafür haben wir für Sie den Übungsmodus vorbereitet.

Wichtig: Sollten Sie akute Beschwerden haben oder unsicher sein, ob die Übungen für Sie geeignet sind, sollten Sie vorab mit Ihrem Arzt Rücksprache halten.

Wieder Freude an Bewegung

Voltaren Schmerzgel<sup>®</sup>®

Wenn die Schmerzen durch eine entsprechende Behandlung erfolgreich gelindert wurden, können spezielle Übungen hilfreich sein, um die strapazierte Muskulatur bei Tennisarm, "Mausarm" und Golferellenbogen zu dehnen. Voltaren Schmerzgel kann eben diese Schmerzen beim Tennisarm lindern und Ihnen so helfen, Übungen korrekt und ohne Schonhaltung durchzuführen. Voltaren Schmerzgel stoppt den Schmerz, bekämpft seine häufigste Ursache, die Entzündung und fördert die Heilung – damit Sie Ihren Tag aktiv geniessen können.

Erfahren Sie hier mehr zu Voltaren Schmerzgel.  

 

CHDE/CHVOLT/0129/17b kw24

Stellen Sie sich jetzt Ihr individuelles Übungsprogramm zusammen:

Das könnte Sie auch interessieren:
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.